Chronik


15.11.2017

Ein Migrant überquert die Straße vor einem Auto Nähe des Dolls in Sando. Der Fahrer hupt zunächst, steigt dann aus um auf den Migranten los zu gehen.


20.10.2017

Am Nachmittag versammelt sich eine Gruppe von Personen der Identitären Bewegung auf dem Stadthallenvorplatz. Mit Hilfe einer Hebebühne gelingt es den Beteiligten zwei Banner (Grenzen dicht & Leben Retten) an der Fassade der Stadthalle zu befestigen.

 


29.09.2017

Am Nachmittag des 29.09.17 versammelt sich eine Gruppe von schwarz gekleideten Männern auf dem Platz vor dem IKMZ. Die Männer zeigen Hitlergrüße und halten ein Banner auf dem ein Reichsadler zu erahnen ist.

 


26.09.2017

In Cottbus findet erneut eine Kundgebung vom Verein Zukunft Heimat statt. Circa 200 Personen versammeln sich auf dem Schillerplatz vor dem Staatstheater. Anlass ist unter anderem, den Wahlerfolg der AfD zu feiern.

 

Die Gegendemo umfasste circa 150 CottbuserInnen, die lautstark gegen die Demo protestierten.

 


19.09.2017

Auf dem Oberkirchplatz findet eine Kundgebung der AfD statt. Diese wird vom Verein Zukunft Heimat unterstützt.

 

Im Laufe der Veranstaltung geschieht ein tätlicher Angriff auf eine , an der Demo unbeteiligte, Frau die die Aussagen von Herrn Gauland in Frage stellt.

 


02.09.2017 - 03.09.2017

Im Stadtteil Sandow wurde an der Fassade des Sandow Kahn's Sandow bleibt Deutsch gesprüht. Auch ein Hakenkreuz ist deutlich neben dem Schriftzug zu erkennen.

 

Auch an einem Imbis vor dem Blechen Caré taucht ein Schriftzug (Türken raus) auf.

 

Im Stadtteil Sachsendorf wird ein Schaufenster mit Hier regiert die weiße Rasse beschmiert.

 


02.09.2017

Unbekannte beschmieren eine Bananenwerbung an der Außenfassade des Rewe in Sandow mit dem Wort Bimboschmatzer.

 


31.08.2017

In der Nähe des Gelsenkirchener Platzes tauchen Schmierereien wie No Islam, Nazi Kiez oder auch No Muslims auf.

 


29.08.2017 - 30.08.2017


29.08.2017

Demo Grenzen ziehen


28.08.2017 - 29.08.2017

An der Sandower Eisenbahnbrücke wurde ein Transparent mit der Aufschrift "Stoppt den Asylwahn" aufgehängt.


24.08.2017

Vor einem Asylbewerberheim in Schmellwitz werden Schweineschwänze gefunden.


21.08.2017

In Ströbitz wurde im Briefkasten einer syrischen Familie ein abgetrenntes Schweineohr eines Hausschweins gefunden.

 

(Ir-online berichtete)


15.08.2017

Demo Grenzen ziehen


13.08.2017

Eine polnische Reisegruppe besichtigt die Synagoge in der Sprem. Ein augenscheinlich betrunkener Mann nähert sich der Gruppe und beginnt die Gruppe zu beleidigen. Unter anderem fallen Sprüche wie Deutschland den Deutschen. Eine scheinbar unbeteiligte Person greift ein und drängt den Mann zum Rückzug.


08.08.2017

Der Cottbuser Ableger der Identitären Bewegung beklebt mit mehreren Personen sämtliche Laternen und Gegenstände im öffentlichen Raum von Cottbus mit Sticker.


01.08.2017

Demo Grenzen ziehen


18.07.2017

Demo Grenzen ziehen


04.07.2017

Demo Grenzen ziehen


03.07.2017

Eine junge Deutsche wird im Blechen Caré von zwei männlichen, erwachsenen Personen bespuckt und rassistisch beleidigt.


27.06.2017

Wiederholt ziehen überwiegend bekannte Personen aus dem rechten Milieu im Rahmen der Demo Grenzen ziehen durch die Cottbuser Innenstadt. Das rechte Spektrum der Teilnehmer ist klar zu erkennen.


13.06.2017

Erneut ziehen überwiegend rechtsradikale Personengruppen im Rahmen der Demo Grenzen ziehen durch die Cottbuser Innenstadt.

 

Mehrere rechtsmotivierte Übergriffe nach Demonstration. Unter anderem wird eine Frau von zwei Vermummten vom Fahrrad geprügelt und rassistisch beleidigt. Anschließend muss sie im Carl-Thiem-Klinikum stationär behandelt werden.

 


03.06.2017 - 04.06.2017

In der Nacht von Sonntag zu Montag zieht eine bekannte, rechte Hooligangruppe durch den Cottbuser Stadtteil Sandow und grölt rechtsradikale Parolen. Die Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen, verfassungswidriger Organisationen.

 


30.05.2017

Demo Grenzen ziehen gegen die Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland.

Circa 400 Teilnehmer laufen mit der rechten Bürgerinitiative Zukunft Heimat durch die Innenstadt. Darunter aktive Mitglieder der AfD, aus der Neonazi,- und Kampfsportszene sowie der Identitären Bewegung


16.05.2017

Stadtbekannter Hooligan M. Völpel und weitere betrunkene Personen singen am Abend in der Nähe der Stadthalle rechte Parolen, zeigen Hitlergrüße und mobilisieren zu einem Angriff auf Geflüchtete auf dem Stadthallenvorplatz

 

später am Abend kommt es zu einer Auseinandersetzung zwischen den genannten Personen und den Geflüchteten

 

Glasflaschen werden als Waffen genutzt um Geflüchtete zu bedrohen und zu jagen , dabei fielen Aussagen wie :

"Wir sind das Volk", "Heil Hitler", "Verpisst euch ihr scheiß Kanaken"

 

genannter Hooligan zieht Quarzhandschuhe an und attackiert abermals die Gruppe Geflüchteter, dabei verletzt er sich und geht zu Boden

 

Opfer flüchteten, Täter blieben stark alkoholisiert am Ort des Geschehens

 

Polizei nimmt den Fall auf, befragt Zeugen, nimmt die Täter jedoch nicht fest, trotz Videoaufnahmen des Tathergangs

 

 


10.05.2017

eine junge dunkelhäutige Frau wird in der Straßenbahn in Cottbus extremst rassistisch beleidigt und bekommt Gewalt angedroht


04.05.2017

Auseinandersetzung zwischen zwei betrunkenen Frauen, einem deutschen Mann und drei jungen Männern mit Migrationshintergrund, die erst verbal und dann handgreiflich endete

 

die verbalen Äußerungen waren eindeutig rassistisch motiviert


14.04.2017

ägyptische Studentin überquert die Straße vor dem Stadthallenvorplatz in Cottbus und wird von einem Auto erfasst, kurz darauf stirbt sie

 

laut Zeugen, steigt danach jemand aus dem Auto aus und bepöbelt das Opfer, welches blutend auf der Straße liegt heftigst mit rassistischen Äußerungen


11.03.2017

rechtsmotivierter Übergriff vor dem alternativen Club "Seitensprung", stationäre Behandlung des Opfers  im Carl-Thiem-Klinikum Cottbus


04.03.2017

Vertreter der Identitären Bewegung Cottbus plakatiert Zimmerstraße, Karlstraße, Universitätsstraße und Juri-Gagarin-Straße in Cottbus, Plakate mit der Aufschrift "Festung Europa", sowie mit Stickern


26.02.2017

erneuter Übergriff von den Tätern des 25.02.17 auf dieselben Syrer, Täter diesmal im Auftrag einer Sicherheitsfirma tätig, unmittelbare Nähe zum Karnevalsumzug in Cottbus, Gefährderansprache der Polize gegenüber den Opfern, sowie Festnahme eines Opfers

 

unverhältnismäßiger und diskriminierender Umgang der Polizei gegenüber den Opfern

 


25.02.2017

gewaltvoller Übergriff auf teils noch minderjährige Syrer in Nähe der Stadthalle in Cottbus, Opfer erlitt schwere Verletzungen im Kopf-und Halsbereich, Behandlung im Carl-Thiem-Klinikum


19.02.2017

Hakenkreuzsymbol an einer Hausfassade in Sandow, sowie an der Lutherkirche


17.02.2017

Hakenkreuzsymbol und Buchstabenkombination in der Größe von rund 250 x 100 cm in Forst, Hausfassade Max-Fritz-Hammer-Straße


08.02.2017

Razzia bei Cottbuser Reichsbürgern, Spezialeinsatzkommando im Militariashop wegen fehlender Waffenhandelserlaubnis, Schließung des Shops, Besitzer in U-Haft


13.01.2017

Unangemeldete Demo mit circa 100 Personen zog durch die Spremberger Straße in Cottbus unter dem Motto "Nafris raus"

 

Parolen wie "Straße frei der deutschen Jugend"

und"Verteidige Cottbus"